Tendaba, Gambia, 14.5.2012

Gambia ist mit seinen Grenzen von Senegal eingeschlossen bzw. umgeben. Der Gambia River wird auf einer Länge von ca. 450 km und oft nur ca. 53 km Breite von Staate Gambia umschlossen. Am Montag brachen wir nun zu dritt auf. Ein Deutscher in Begleitung mit einem jungen Marokkaner in einem VW Bus, den wir zufällig in Dakar auf der Straße gesehen und angehalten hatten, schloss sich seit dem Sukuta Camp uns an. Er wolle ja so wie Ronald auch nach Südafrika und ob es uns etwas ausmachen würde, wenn er ein Stück des Weges mit uns fährt. Zumindest bis Cote d’Ivoire hat er ja nun das Visum in der Tasche.

Unser nächster Stop führte uns ins Tendaba Camp, direkt am Gambia River gelegen und ein wirklich netter Platz um auch Geburtstag zu feiern. Uwe wurde 48 Jahre und so lud er uns zum Sun Downer und Abendessen ein. Was für eine Überraschung und Freude, damit hatten wir natürlich nicht gerechnet. Am nächsten Tag ging es dann weiter nach Georgetown, eine Stadt auch am River gelegen, die nicht sehr viele Sehenswürdigkeiten bietet, so fuhren wir noch bis Basse weiter, näher zur Grenze.

Auf der Fahrt dorthin hatten wir fast alle 20 km eine Polizeikontrolle, alle sehr höflich, bloß drei Beamte fragten nach Kugelschreiber oder Geld, nach den bisherigen Erlebnissen sehr erträglich. Im Konvoi reiste es sich nun auch leichter, bloß das erste Auto wurde genauer kontrolliert, mit dem Hinweis, wir seien zu dritt unterwegs, wurden die anderen Fahrzeuge meist durch gewunken.

This entry was posted in Allgemein, Gambia. Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>